Ursula Christine Deuker, in Trier geboren, wird in Paris an der Ecole Jacques Lecoq und von Etienne Decroux als Schauspielerin ausgebildet und studiert klassischen Gesang bei Ana Raquel Satre, Paris und mit Dale Fundling in Salzburg. Im Theater spielt sie u. a. die Rolle der Feldmarschallin in Louison von Alfred de Musset an der Comédie de Reims, die Klytemnästra in der Elektra von Hugo von Hofmannsthal am Théâtre de Molière, Paris und die junge Camille Claudel in Eine Frau – Camille Claudel von Anne Delbée und Jeanne Fayard im Kultursommer Rheinland-Pfalz.
Für den Film dreht sie mit Karim Dridi, Laurent Bouhnik, Gérard Jugnot und Eric Barbier. Sie singt u.a. die Sorceress in Dido and Aeneas von Purcell, den Zauberer in der Komischen Oper L’Esprit de la Forêt von Pascal Diez an der Pariser Pepinière Opéra, den Amor in Orpheus und Euridie von Gluck im Théâtre du Tambour Royal, Paris, die „Wirtin“ in Hans-Jürgen von Boses „Blutbund“ an der Theaterakademie August Everding, die Iphigenie und den Historicus im Musiktheater „In den Bergen“ und nimmt an der Welturraufführung von Michael Levinas Musiktheaterkomposition Euphonia teil.
Seit 2002 in München arbeitet sie mit dem TamS-Theater, dem Dachauer Opernensemble und der Schauspielzelle.

 

 

 

Schauspielerin
Sopranistin
Bilder
Presse
Kontakt
Impressum
Aktuelles